Gras & Grillsauce: Wie Sie Flecken im Sommer entfernen – Teil 2

Unsere beliebte Fleckenserie geht weiter, denn: Der Sommer ist noch lang und wir genießen ihn mit vollen Zügen. Deswegen bekommen Sie auch heute von uns SOS-Tipps, wie Sie unkompliziert typische Flecken aus Ihrer Lieblingskleidung bekommen. Damit sparen Sie sich die Recherche und reduzieren das lästige Waschthema auf ein Minimum!

Einen Fleck rückstandslos zu entfernen – ein gutes Gefühl, oder?

Allzweckmittel gegen Flecken: Gallseife

Da ist sie wieder, die gute alte Gallseife. Kein Wunder, ist sie doch nahezu ein Allzweckmittel gegen lästige Sommerflecken, wie etwa Grasflecken. Wer beim Ballspielen im Park den Rasen küsst, der kann es entweder als Trophäe sehen oder die grünen Knie ganz einfach mit Seifenlauge behandeln. Befeuchten Sie hierfür die grasgrünen Stellen mit Wasser und tragen dann die Gallseife mit einer weichen Bürste auf. Das Ganze sollte im Anschluss ein paar Stunden einwirken und dann mit kaltem, klaren Wasser ausgewaschen werden. Nach dem üblichen Gang in der Waschmaschine sind die Grasflecken wie von Zauberhand verschwunden.

Essig löst Schweiß

Jetzt wird´s knifflig, denn Schweißflecken lassen sich gar nicht so einfach wieder aus der Kleidung entfernen. Der Geheimtipp hier: Essig. Mischen Sie hierfür Essig mit Wasser im Verhältnis 1:4 an. Legen Sie dann das Kleidungsstück in die Flüssigkeit und lassen es für einige Stunden einwirken. Im Anschluss sollten Sie das Textil mehrfach mit klarem Wasser ausspülen. Erst, wenn Sie keinen oder kaum noch Essiggeruch riechen, darf die Kleidung in die Waschmaschine, da ansonsten auch alle anderen mitgewaschenen Teile den Geruch annehmen könnten.

Wichtig: Bei Schweißflecken sollten Sie so schnell wie möglich handeln. Denn je tiefer der Schweiß in das Gewebe eingedrungen ist, desto schwieriger wird es, die vergilbte Stelle wieder rein zu bekommen.

Weiterer Tipp: Verwenden Sie ein Deo ohne Aluminiumsalze, da diese bei der Wäsche mit den Inhaltsstoffen des Waschmittels reagieren und sich so unschön verfärben. Schauen Sie sich vor dem Kauf demnach immer die Inhaltsstoffe des Deosticks oder -sprays an und greifen Sie zu natürlichen Inhaltsstoffen. Damit vermeiden Sie nicht nur Schweißflecken, sondern tun auch Ihrer Haut etwas Gutes!

Falls doch mal Rückstände bleiben: Bei gemusterten Textilien fallen sie oft gar nicht weiter auf.

Spülmittel wirkt bei fettigen Flecken

Ob Salatöl oder das Fett eines leckeren Bratwürstchen: Im Sommer und besonders beim Grillen sind Ölflecken kaum zu vermeiden. Diese lästigen Flecken behandeln Sie genauso, wie Ihr schmutziges Geschirr: mit Spülmittel; denn die fettlösenden Inhaltsstoffe vom Spüli funktionieren auch prima auf Baumwolle und Co.

Beträufeln Sie hierfür die betroffene Stelle mit Spülmittel, reiben Sie das Mittel sanft ein, lassen es ein paar Minuten einwirken und spülen Sie es im Anschluss mit klarem Wasser wieder aus. Auch hier gilt: Je schneller Sie zur Tat schreiten, desto besser lässt sich der Fleck entfernen. Beim Grillabend reicht demnach diese SOS-Behandlung und daheim waschen Sie das Kleidungsstück einfach wie gewohnt in der Maschine.

Gallseife löst Ketchup & Grillsauce

Wo wir schon beim netten Grillabend sind: Senf, Ketchup und Grillsaucen sind auch ein absoluter Klassiker aller Sommerflecken. Und Klassiker lieben nun mal Klassiker, deswegen legen wir Ihnen auch hier die gute alte Gallseife ans Herz. Ganz wichtig ist es jedoch hier, dass der Fleck nicht eingerieben wird. Tupfen Sie die betroffenen Stelle als Erstehilfe-Maßnahme vorsichtig mit einem Tuch ab. Im Anschluss – am besten so schnell wie möglich – legen Sie das Kleidungsstück in eine lauwarme Lauge mit Gallseife, wo es für mindestens 10 Minuten einweichen kann. Danach wird es mit kaltem, klarem Wasser ausgewaschen und ab in die Waschmaschine damit!

Zusatztipp: Sind die Flecken schon ein wenig eingetrocknet und hartnäckiger helfen Waschmittel mit Enyzmen oder Glycerin.


Essig, Spülmittel, Gallseife: Diese Hausmittel helfen bei Flecken.

Wir halten fest: Beim Grillfest sollten neben Würstchen, Kohle und Salat auch diese Hausmittel immer parat stehen:

  • Essig
  • Spülmittel
  • Gallseife

So sind Sie bestens ausgestattet und können den Sommer vollends genießen! Ach ja, wenn Sie wissen wollen, wie Sie Sonnencreme, Salz und Obstflecken aus Ihrer Kleidung entfernen: Hier geht es zu Teil 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Folge un auf Instagram