Verantwortung seit 1875

Qualität ist nachhaltig – davon sind wir überzeugt.
Doch das allein reicht uns nicht: Wir wollen noch nachhaltiger werden. Dafür entwickeln wir uns weiter, prüfen unsere Materialien, Lieferketten, Partner und Standards immer wieder aufs Neue.
Denn unsere Tradition verpflichtet uns der Zukunft.
Begleiten Sie uns in diesem Prozess: Was wir in den letzten Jahren schon erreicht haben und welche Ziele wir uns gesetzt haben, lesen Sie hier.

UNSER LABEL

Nachhaltigkeit ist ein Prozess, der niemals endet. Doch jeder Schritt zählt. Um unsere Kunden darüber zu informieren, welchen Weg wir bereits zurückgelegt haben und was uns wichtig ist, haben wir ein neues Label eingeführt.
SCHIESSER SUSTAINABLE umfasst unsere aktuellen Standards und Anforderungen an unsere Produkte. Das Label zeichnet Produkte aus, die…

➨ … zu mindestens 70 % aus nachhaltigen Materialien bestehen

➨ und in zertifizierten Betrieben produziert wurden, die sich so zur Einhaltung von Corporate-Social-Responsibility-Standards (kurz: CSR; Standards zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen) verpflichtet haben.

Rund zwei Drittel unserer Produkte sind bereits labelfähig. Ab der Kollektion Frühjahr/Summer 2023 finden Sie das Label an den entsprechenden Produkten.
Mehr zu den Maßnahmen, die wir bereits umsetzen, lesen Sie hier.

UNSERE MAßNAHMEN

In unserer Firmenphilosophie sind viele Aspekte der Nachhaltigkeit und unternehmerischen Verantwortung schon seit Langem fest verankert. Dazu gehören wertige Materialien, eine sorgfältige Verarbeitung, Kreisläufe und ressourcenschonende Prozesse.
Diese Maßnahmen sind bereits Teil unserer täglichen Arbeit:

➔ Unser neues Label „SCHIESSER SUSTAINABLE“ sorgt für mehr Transparenz bei unseren Kunden.

➔ Wir setzen verstärkt auf Zertifikate – bei unseren Prozessen, Partnern und bei uns selbst. So ist unsere Produktion zertifiziert nach STeP OKEO-TEX, viele unserer Textilien nach STANDARD 100 by OEKO-TEX. Unsere STeP-Zertifizierung ermöglicht uns, qualifizierte Artikel mit MADE IN GREEN by OEKO-TEX auszuloben. So sorgen wir für Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

➔ Unsere Bügel im B2B-Bereich sind Teil eines Recycling-Kreislaufs und kommen so immer wieder zum Einsatz beziehungsweise werden wiederverwertet, um daraus neue Bügel zu machen. Das spart Ressourcen.

➔ Wir nutzen recyclebare Verpackungen.

➔ Fotovoltaikanlagen auf dem Firmengelände erzeugen umweltfreundlichen Strom.

➔ Wir reduzieren unsere Emissionen – beispielsweise durch den klimaneutralen Versand von DHL GO Green.

Hochwertige Produkte entstehen nur in vertrauensvoller, fairer Zusammenarbeit; davon sind wir überzeugt. Darum wählen wir unsere Partner und Produktionsstätten sehr sorgfältig aus. Der überwiegende Teil unserer Produkte wird in unserem vollstufigen Betrieb PLEAS in Tschechien gefertigt. Hier stricken, färben und konfektionieren wir große Teile unserer Kollektionen; somit liegt die ganze Wertschöpfungskette unserer Produkte auch in unserer Hand.
So verkürzen wir Wege, ermöglichen engere Abstimmungen für alle Beteiligten und erhöhen die Transparenz in der Herstellung. Für Wäsche „Made in Europe“.

Zertifikate

Zertifikate schaffen allgemeingültige Standards, Transparenz und geben Sicherheit – für alle Beteiligten. Darum ermutigen wir unsere Partner dazu, sich zertifizieren zu lassen und stellen die gleichen hohen Ansprüche auch an uns selbst.

Unsere Zertifikate

Bereits durch unseren Mutterkonzern Delta Galil sind wir hohen CSR-Standards verpflichtet. Delta Galil gehört unter anderem zur Sustainable Apparel Coalition (SAC), die auch an der Entstehung des Higg Index beteiligt war. Außerdem ist Delta Galil Teil von Initiativen wie Fair Factories Clearinghouse (FFC), der Fair Labour Association (FLA) und der International Labour Organization (ILO).

SCHIESSER selbst ist zertifiziert nach dem bekannten STANDARD 100 by OEKO-TEX®, der die Schadstofffreiheit unserer Textilien garantiert, und STeP by OEKO-TEX®, das nachhaltige Produktionsbedingungen sicherstellt. Mit MADE IN GREEN by OEKO-TEX® sorgen wir für noch mehr Transparenz, da die Anforderungen des Standard 100 und der STeP-Zertifizierung Voraussetzung für das Label sind und Lieferketten sich so noch transparenter zurückverfolgen lassen. Made In Green legt zudem fest, dass 85 % der Materialien (ausgenommen Metallteile) aus CSR-zertifizierten Betrieben stammen. Jeder Betrieb, dessen Anteil am fertigen Produkt mehr als fünf Prozent beträgt, muss zertifiziert sein.

Zertifikate unserer Partner

Bei unseren Lieferanten und Partnern akzeptieren wir darüber hinaus folgende Labels und Audits, da diese unsere hohen Ansprüche erfüllen:

Amfori BSCI
Wrap
SEDEX/SMETA
SA8000® und ISO 45001 von TÜV SÜD