Ein Tag in Jogginghosen

Heute ist der Tag der Jogginghose. Höchste Zeit demnach, sich mit der bequemsten aller Hosen ein wenig näher zu beschäftigen. Was gibt es schließlich Schöneres, als heim zu kommen und es sich in der Loungehose so richtig gemütlich zu machen?!


Der Bund: mit oder ohne Bindeband?

In der Regel ist die Jogginghose mit einem elastischen Bund ausgestattet. So kann man wunderbar einfach reinschlüpfen und muss keine störenden Knöpfe oder Reißverschlüsse schließen und öffnen. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen einem sichtbaren, breiten Webgummibund, der die Hose super sportlich und modisch macht. Schriftzüge oder Muster lassen sich hier gut einarbeiten, so dass diese Bundvariante ein richtiges Highlight der Loungehose werden kann.

Daneben gibt es Varianten mit einem überzogenen Bundgummi, der einen einheitlichen Look gewährt. Weitere Möglichkeit: das Bindeband. Sowohl für Damen als auch für Herren ist dies eine praktische Angelegenheit, denn die Kordel kann ganz individuell an den Körper angepasst werden und verspricht einen guten Halt. Besonders charmant: Bei Damen-Loungehosen besteht das Bindeband häufig aus mattem Satin, was der lässigen Hose einen eleganten Touch schenkt.



Der Beinabschluss: Bündchen oder offen?

Eine Jogginghose mit Bündchenabschlüssen hat vor allem den Vorteil, dass die Beine formstabiler sind und weniger rutschen. Während ein offener Abschluss an den Beinen locker und luftig ist, geben Bündchen einen guten Halt, was vor allem beim Sport vorteilhaft. Nicht umsonst trägt die Lieblingshose den Beinamen „Jogging“, denn sie eignet sich neben dem Relaxen auch optimal zum Laufsport.

Bündchen wirken demnach nicht nur sportlich, sondern versprechen zudem eine Funktion. Noch cooler wird es, wenn die Bündchen gestreift sind oder aus kernigem Doppelripp bestehen. In einer anderen Farbe abgesetzt kann auch der Beinabschluss damit zum modischen Hosen-Highlight werden!


Das Material: kuschelig oder kühl?

Bei der Materialwahl sollten sie sich vor allem die Frage stellen, wozu Sie die Jogginghose verwenden. Zum Sport? Dann empfehlen wir ein leichtes Material wie Single Jersey aus Baumwolle und Elastan in etwa. Auch Sweatware eignet sich gut für körperliche Aktivitäten, wobei diese Qualität dicker ist und somit eher für Sportarten im Freien oder leichtes Workout passt.


Zum Relaxen oder Schlafen ist die Vielfalt noch größer. Im Sommer sind Materialien wie Baumwolle, Viskose oder Modal perfekt. Verarbeitet in leichtem Single Jersey oder feiner Webware sind diese Jogginghose sehr leicht und fließend, kühlen und lassen viel Luft zum Atmen.

In den kühleren Jahreszeiten ist der Allrounder Baumwolle ebenfalls gut geeignet, wobei hier dickerer Interlock oder Sweatware die bessere Wahl sind. Wer´s besonders kuschelig mag, der greift zu Flanell, Nicki, Frottee oder einer Double-Face-Variante. Hier ist die Außenseite glatt und die Innenseite angeraut, das heißt flauschig weich. Wohlfühlen ist hier garantiert!

Wir finden: Die Jogginghose hat diesen Tag absolut verdient und feiern den Liebling aller Loungehosen heute gebührend!


Für alle, die sich inspirieren lassen möchten: Im SCHIESSER Onlineshop finden Sie zahlreiche Varianten für Damen und die unterschiedlichsten Jogginghosen für Herren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folge un auf Instagram

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen