Let´s get lost!

Mit dem Rad durch Nord Kalifornien
Wie so oft gibt es an den schönsten Orten keinen Empfang und das ist auch gut so! Nach den letzten regenreichen Tagen in Oregon fing die Sonne unmittelbar nachdem ich die Grenze nach Kalifornien überquerte an zu scheinen, fast so als hätte jemand einen Schalter betätigt. Bereits auf früheren Reisen besuchte ich die großen Nationalparks Amerikas, jedes Mal war ich äußerst beeindruckt von deren atemberaubenden Schönheit. Weiterlesen ›

Mama hat frei…fast zumindest

Der schönste Tag des Jahres? Muttertag – definitiv! Zumindest bei uns, denn am Muttertag haben wir seit die Kinder auf der Welt sind eine kleine, feine Tradition eingeführt: Mama hat frei! Weiterlesen ›

Ein Licht im Nebel

Oregon Rules! Endlose Strände, steile Klippen, dichte Wälder, Wale, Seelöwen, Seeadler und stets ein endloser Horizont zur Rechten. Umso weiter ich nach Süden fuhr desto mehr verliebte ich mich in Oregon. Das positive Gefühl, hervorgerufen durch die wilde ursprüngliche Natur und den offenen Menschen konnte auch nicht durch das teilweise wechselhafte Wetter getrübt werden. Im Gegenteil, es gehört irgendwie dazu und macht diese wilde Küste noch spektakulärer. Und das Beste, es war so einfach nach Süden zu fahren. Weiterlesen ›

Kindersocken – zwischen Wahnsinn und Luftsprüngen

Freitags bin ich nach dem Abholen der Kinder aus Kita und Krippe immer besonders sensibel. Denn Freitag ist unser Blitzeblank-Tag. Neben dem Beseitigen des alltäglichen Chaos` kommt an diesem einen magischen Tag in der Woche Christa, unsere gute Fee, und zaubert mit magischen Kräften Kaugummi und Gummibärchen aus den Sofaritzen, schmiert kleine Fettfinger-Abdrücke von den Fenstern und verschafft mir für ein paar Stündchen das gute Gefühl von tiefengründlicher Sauberkeit. Ein Luxus, den ich mir gönne, der aber tatsächlich nur bis 15.15 Uhr hält, wenn Lotte und Otto ihr Schmuddel-Reich wieder erobern. Weiterlesen ›

Der einsame Berg, eine wilde Küste und fliegende Drachen

In Washington war das Land noch sehr dünn besiedelt, ich fuhr meist alleine durch das mystische Grün der tiefen Wälder. Kurz vor der Grenze nach Oregon änderte sich dies schlagartig, die zwei alternativen Routen der Pacific Coast Route trafen zusammen und es begann eine Zeit voller interessanter Begegnungen. Weiterlesen ›

Backe, backe Kuchen…die fröhliche Kinder-Osterbäckerei

Wenn man unseren Otto fragt, was er später einmal werden möchte, lautet die Antwort immer: „Koch“. Im Grunde genommen meint er Bäcker, denn der kleine Mann ist ein echter Kuchenmeister. Am liebsten arbeitet er mit Hefeteig, der ist so herrlich klebrig und kann wunderbar geknetet, gehauen und auseinandergezogen werden. Weiterlesen ›

Das mystische Grün

Zerklüftete Küste, Regenwald, einsame wilde Berge und sonst so gut wie nichts! Das beschreibt die abgelegene Olympic Halbinsel im Nordwesten des Staates Washington relativ gut. Das bekannteste Buch welches eine der Top-Routen der Welt, die Pacific Coast Route von Vancouver nach Mexiko beschreibt („Bicycling the Pacific Coast“), schlug zwei mögliche Routen in diesem Gebiet vor. Die einfache, regenarme Route durch das Inland und die schwierige, regenreiche aber landschaftlich reizvolle Route um die Olympic Halbinsel herum. Weiterlesen ›

Folge un auf Instagram