Sleep & Lounge – wohlfühlen auf die stylische Art

Neulich hatten wir Freunde aus München zu Besuch. Wir saßen gemütlich auf der Couch als plötzlich die Lust auf Kuchen aufkam. „Ich gehe schnell zum Konditor“, sagte mein Mann und schlüpfte in seine Turnschuhe. „In diesem  Outfit?“, platze es meiner Freundin heraus. Totenstille. Der Kommentar war ihr sichtlich unangenehm, aber mein Mann konterte lässig: „Das Kuchenhol-Outift ist leider in der Reinigung, von daher sollte das Relax-daheim-mit-Freunden-Oufit für heue reichen.“ Wir lachten und die Lage entspannte sich etwas.

Dennoch fand ich ihre Frage so komisch, dass ich nachhaken musste, was denn an Trainingshose und Hoody verkehrt sei. „Nun ja“, sagte sie. „In unserem Stadtteil musst du dir schon was Gescheites anziehen, um nicht komisch angeschaut zu werden. Selbst zum Kuchenholen am Sonntag.“

Merkwürdig, aber je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr Leute fielen mir ein, die tatsächlich die Jogginghose gegen die Jeans tauschen, sobald sie das Haus verlassen. Meine Freundin Lea trieb es neulich auf die Spitze, als sie sich rasch einen Strickpullover und Chinos anzog, als der Postbote klingelte. „Ich kann doch nicht im Schlabber-Look die Tür öffnen“, sagte sie nur als sie meinen ungläubigen Blick sah.


Stilvoll relaxen in der neuen Sleep & Lounge Kollektion

Relax-Outfits, die sich sehen lassen können

Und es ist tatsächlich so, dass die Kleidung in einigen Stadtteilen ein ganz wichtiges Kriterium ist. Ob zum Brötchenholen, dem kurzen Sprint zum Kiosk oder zum Geldabheben bei der nächsten Bank – die Frisur muss sitzen, die Schuhe farblich zur Jacke passen und die Hose stylisch zum Gesamtlook stimmen. Es ist natürlich Typsache, wie sehr man sich solchen „Regeln“ annimmt – ignorieren oder anpassen. Dennoch gibt es eine wunderbare Lösung für alle, die sich wohler fühlen im abgestimmten Outfit: Sleep & Lounge

Die Sleep & Lounge Kollektion ist nämlich ein echtes Mulitalent! Man kann in der Kombination aus Shirt und Loungehose nicht nur wunderbar schlafen und entspannen, sondern sieht zudem auch noch top gekleidet aus. Stylische Schnitte, coole Details, ein bisschen Understatement, aber ohne Langweilig zu wirken. Mein Favorit: ein Hausanzug aus einem grau meliertem Cardigan und schwarzer Bündchenhose. Super maskulin, gemütlich, aber absolut vorzeigbar. Da könnte selbst unser Freund Marcel in München getrost spontan zum Konditor laufen. 


Ich dachte noch lange darüber nach, was es mit jemanden macht, wenn andere das Outfit so streng beurteilen. Zum Glück bin ich mit hohem Selbstbewusstsein gesegnet, so dass mir kritische Blicke womöglich gar nicht erst auffallen, aber wie sagt man immer so schön: „Jeder Jeck ist anders“ und so scheint es meinen Freunden auch einfach wichtig zu sein, jederzeit gut auszusehen.

Darauf stießen wir mit unseren Kaffeetassen herzlich lachend an. Am Ende geht es doch immer darum, dass sich jeder wohlfühlt, ob im bunt zusammengewürfelten „Schlabber-Look“ oder im stylischen „Sleep & Lounge-Outfit – ein Hoch auf die Gemütlichkeit! 

Schiesser Mama

Schiesser Mama

Unsere Schiesser-Mama erzählt uns in heiteren Geschichten von ihrem ganz normalen, tagtäglichen Wahnsinn mit ihren beiden Kids Lotte (2 Jahre) und Otto (5 Jahre). Zwischen all dem Familienchaos, Wäschebergen und ihrem Job nimmt sie sich mit ihrem Blog eine Auszeit, um Leidensgenossinnen von den kleinen und großen Herausforderungen zu berichten, gibt Tipps & Tricks weiter und bringt uns mit ihren Anekdoten immer wieder zum Schmunzeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folge un auf Instagram

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen