Materialkunde: Baumwolle – die ideale Naturfaser für Unterwäsche

100% beste Baumwolle – diesen Satz lesen viele SCHIESSER-Kunden immer wieder in unserem Onlineshop. Kein Wunder, dass die natürliche Faser bei vielen demnach als ein Qualitätsmerkmal gilt und Unterwäsche aus Baumwolle besonders beliebt ist. Heute erfahren Sie, warum auch wir die Naturfaser schätzen, seit wann wir sie nutzen und was die Vorteile sind.

Seit 1875 im Einsatz – Baumwolle in der Historie

Neben Wolle und Leinen war Baumwolle eines der ersten Materialien, die bei SCHIESSER zum Einsatz kamen. Im Entstehungsjahr unserer Firma 1875 gab es noch keine synthetischen Fasern, so dass die Natur und ihre Schätze für Textilien verwendet wurden. Baumwolle eignete sich die Fertigung von Unterwäsche ideal, da sie anders als Wolle nicht kratzte und weniger knitterte als Leinen in etwa.

Feine Bettwäsche aus Mako Baumwolle

Hygienisch rein und ideal geeignet für Unterwäsche

Baumwolle ist einer der bedeutendsten Textilrohstoffe der Welt – kein Wunder, denn kaum eine andere Faser bringt so viele Vorteile mit. So ist sie

  • – besonders waschbeständig und dadurch sehr hygienisch – selbst Kochwäsche ist bei Baumwolle möglich; ohne, dass der Stoff beschädigt wird,
  • – hautsymathisch, angenehm weich auf der Haut und garantiert kratzfrei,
  • – saugfähig – dadurch wir Körperfeuchtigkeit besonders gut aufgenommen,
  • – nicht elektrostatisch aufladbar – was ein Knistern oder Kleben auf der Haut verhindert,
  • – luftdurchlässig – so entsteht kein Hitzestau.

Mako, Pima, Organic – Baumwolle ist nicht gleich Baumwolle!

Bei SCHIESSER kommen verschiedene Baumwollarten zum Einsatz, wobei wir besonders die hochwertigen Qualitäten wie Mako– oder Supima-Baumwolle bevorzugen. Die Sorte Supima unterscheidet sich vor allem durch ihre Faserlänge- und stärke. Je feiner und länger eine Pflanzenfaser ist, desto besser kann diese verarbeitet werden und desto weniger Knötchen-Bildung (=“Pilling“) entsteht im fertigen Stoff. Supima – oder oft Pima-Baumwolle genannt – hat durchschnittlich eine Faserlänge von 35 mm, was sie zu einer besten Sorten weltweit macht. Zudem ist Supima-Baumwolle seidig weich, fein und hat einen edlen, leicht schimmernden Glanz.

Aus Nachhaltigkeitsgründen kommt bei SCHIESSER zudem immer mehr Organic Cotton zum Einsatz. Diese Baumwolle in Bio-Qualität zeichnet sich durch einen Verzicht von Pestiziden beim Anbau aus und schont damit nachhaltig die Umwelt. 2021 gehen wir sogar soweit, dass die gesamte 95/5 Serie von Supima-Baumwolle auf Organic Cotton umsteigt. Ein starkes Zeichen dafür, wie sehr uns die Umwelt am Herzen liegt.

Super gekämmt oder merzerisiert – Veredelungsmethoden von Baumwolle

Um die natürlichen, schon sehr guten Eigenschaften von Baumwolle nicht zu verfälschen kommt der größte Anteil an SCHIESSER Unterwäsche mit reiner Baumwolle aus. Die Fasern werden vor der Verarbeitung lediglich gebleicht und anschließend gefärbt, was bei Baumwolle problemlos funktioniert. In einigen sehr edlen Wäsche-Serien verwenden wir zudem veredelte Baumwolle, wie zum Beispiel

  • supergekämmte Baumwolle: Hierbei werden kurze Baumwollfasern während der Garnherstellung mehrfach ausgekämmt, so dass nur noch lange Fasern übrig bleiben. Dadurch erzeugt man ein sehr gleichmäßiges, weiches, glattes und fein ausgespinntes Farn. Der damit gestrickte oder gewebte Stoff ist außergewöhnlich eben, edel schimmernd und pilling-frei.
  • merzerisiert: Bei dieser Methode wird Baumwolle vorerst straff gespannt und im Anschluss in einer Natronlauge zum Aufquellen gebracht. Auf diese Weise wird das Gewebe reißfester wird und die Oberfläche erhält einen sehr eleganten Glanz.

100% oder kombiniert – Baumwolle im Materialmix

Baumwolle ist zum Herstellen von Stoffen außerdem besonders geeignet, da sie sich mit nahezu jedem anderen Material kombinieren lässt. Eine häufige Qualität in etwas ist bei SCHIESSER die Zusammensetzung von 95% Baumwolle und 5% Elastan. Der so entstanden Stoff – Single Jersey in etwa – ist besonders hautsympathisch und hat durch die elastische Kunstfaser Elastan den Vorteil der Formstabilität.

Daneben ist Baumwolle mit nahezu allen anderen Fasern kombiniert – ganz gleich, ob natürlich Fasern wie Lyocell und Bambus oder auch Kunstfasern wie Polyester und Polyamid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folge un auf Instagram