Winterbettwäsche und Schlafanzüge: guter Schlaf mit sieben Tipps

Von der idealen Temperatur im Schlafzimmer bis hin zum kuscheligen Pyjama

Guter Schlaf ist für unsere Gesundheit besonders wichtig! Wie Sie Ihr Schlafzimmer im Winter optimal für eine entspannte Nacht einrichten und warum Sie damit sogar Ihre Heizkosten senken, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag,

Gut erholt aufwachen an einem kalten Wintertag – mit unseren Tipps für guten Schlaf kein Problem!

Tipp Nummer 1: die beste Temperatur zum Schlafen

Wissenschaftler sind sich einig: Die perfekte Temperatur im Winter sollte im Schlafzimmer 18 Grad betragen. Zu starkes Heizen sorgt für trockene Luft, was den Schlaf zusätzlich stört. Lüften Sie das Zimmer gut durch, um genug Sauerstoff im Raum zu haben.

Die Heizung können Sie demnach getrost ausschalten oder stark runterdrehen – das tut bei den gestiegenen Gaspreisen auch Ihrem Portemonnaie gut!

Tipp Nummer 2: Winterbettwäsche für guten Schlaf

Für alle, die es warm und kuschelig lieben im Schlafzimmer, empfehlen wir Winterbettwäsche. Wählen Sie ein Material aus Feinbiber oder Flanell. Das sorgt nicht nur für ein wohlig-weiches Gefühl auf der Haut, sondern lässt die Luft zudem gut zirkulieren. Sie geraten nicht in Schwitzen und sind dennoch warm eingehüllt.

Extratipp: Träufeln Sie ein paar Tropfen hochwertiges Lavendelöl auf das Kopfkissen. Der himmlische Duft lässt Sie noch besser zur Ruhe kommen und garantiert schöne Träume!

Hier finden Sie weitere Informationen über Wintermaterialien.

Tipp Nummer 3: kuschelige Schlafanzüge

Ein weiterer Tipp, um sich im Bett so richtig wohl zu fühlen: Schlüpfen Sie in Ihren Lieblingsschlafanzug! Wenn Sie es besonders warm mögen, ist ein Pyjama aus Flanell oder kuscheligem Fleece ideal. Auch Frottee eignet sich zum Schlafen gut, da es die Temperatur ausgleicht, luftdurchlässig ist und dazu noch sehr saugfähig.

Im SCHIESSER-Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an warmen, kuscheligen Schlafanzügen für Damen, Herren und Kinder!

Tipp Nummer 4: warme Füße für eine gute Nachtruhe

Schon die Großmutter sagte: Warme Füße sind das A und O! Das gilt auch für das Bett, denn mit eiskalten Füßen lässt es sich partout nicht einschlafen. Gönnen Sie sich demnach ein paar kuschelige Schlafsocken aus (Baum-)Wolle oder Kaschmir. Die halten die Haut schön warm und sorgen für ein wunderbar wohliges Gefühl!

Tipp Nummer 5: Bett vorwärmen

Sollten die Temperaturen in die Minusgrade rutschen, haben wir einen besonders schönen Tipp für Sie: Wärmen Sie Ihr Bett mit einer Wärmflasche vor. Vor allem Winterbettwäsche aus Flanell oder Feinbiber speichert die wohlige Wärme gut und gibt sie dann in wohligen Dosen an Ihre Haut weiter.

Süße Träume? Am liebsten im kuscheligen Schlafanzug von SCHIESSER!

Tipp Nummer 6: zwei Stunden vorher nichts mehr essen

Ein wichtiger Ratschlag, der für das ganze Jahr gilt: Essen Sie zwei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr. Mit einem vollen Magen hat der Körper viel zu tun und kann nicht in den Ruhemodus schalten. Ein milder Kräutertee oder eine warme Milch mit Honig dagegen wirken Wunder und lassen Sie wohlig einschlummern.

Tipp Nummer 7 : besserer Schlaf ohne Smartphone und Tablett

Unser letzter Tipp für eine angenehme Nachtruhe: Nehmen Sie keine Smartphones oder Tabletts mit ins Bett. Das Blaulicht der Bildschirme signalisiert dem Körper, wach zu bleiben und wirkt noch lange nach. Idealweise gönnen Sie Ihren Augen mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen ein wenig Digital Detox und schalten alle elektronische Geräte in den Flugmodus.


Mit einem guten Buch, eingekuschelt in schöne Winterbettwäsche und den Lieblingsschlafanzug steht süßen Träumen demnach nichts mehr im Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Folge un auf Instagram