Sommertrend Radlerhose

Superbequem, elastisch, formbeständig – die Radlerhose bringt jede Menge Vorzüge mit! Und ist vor allem schon lange kein reines Sportutensil mehr. Ob als Unterwäsche oder Oberbekleidung, Cyclist-Shorts sind in diesem Sommer einfach nicht mehr wegzudenken!

Radlerhosen als Unterwäsche: alles in Topform

Als Wäsche sind Longshorts, wie die Radlerhose ebenfalls genannt wird, schon längere Zeit der Geheimtipp! Vor allem unter eng anliegender Kleidung bringen die Shorts Oberschenkel, Bauch, Hüften und den Po wunderschön in Form. Hüftgold und Co. werden raffiniert kaschiert und die Haut optisch geglättet – das macht sich beispielsweise gut unter einer weißen Hose oder einem körpernahen Kleid.

Radlerhosen von SCHIESSER werden als Rundstrickware verarbeitet, was bedeutet, dass sie keine störenden Seitennähte haben, die sich abzeichnen könnten. Die Abschlüsse am Bein und am Bauch sind mit einem etwas breiteren Bündchen versehen, damit hier nichts einschneidet oder lästig aufrollt. Durch den Elastan-Anteil bleibt so alles schön in Form und passt sich Ihrem Körper wunderbar an.

Cyclist-Shorts als Oberbekleidung: lässig, sportlich, figurbetont

Doch nicht nur untendrunter machen Radlerhosen eine gute Figur! Selbstbewusste Damen tragen Bikershorts auch gerne lässig in der Freizeit als Oberbekleidung. Die eng anliegende Hose ist super bequem und macht jede Bewegung mit. Kombiniert mit einem weit geschnittenen Shirt, einer legeren Bluse oder dem coolen Hoody wird daraus ein sportlich-urbaner Look. Damen, die ihre Kurven gerne ein wenig mehr zur Geltung bringen tragen Cyclist-Shorts auch gerne mit einem körpernahen T-Shirt oder einem Bustier.

Sie haben Lust auf bequeme Radlerhosen? Dann schauen Sie gleich rein in den SCHIESSER-Onlineshop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folge un auf Instagram